Karli ist ein Mäusejunge, dem statt eines grauen, glatten Fells lauter rote, wuschelige Haare wachsen. Damit fällt er natürlich auf. Und die Nachbarin sagt: “Wer solch rote Haare hat, ist unmäusig“.

 

Der Kater aber hat das rothaarige Mäuslein gern und schenkt ihm sogar seinen Käse. Doch Karli will nur so sein wie alle anderen. Was aber, wenn ihn dann der Kater nicht mehr erkennt?

 

Idee und Regie: Heike Klockmeier

Musik: Karl Parnow-Cloth

szenographische Beratung: Jürgen Maaßen

Bühne, Puppen und Spiel: Anne Sudbrack

Zeichnungen: Rike Janßen

Dauer: 40 Minuten

 

Pressestimmen

 

"Eine kleine Maus kommt groß raus.."
NWZ-Online v. 18.10.2007 (gesamter Artikel)